Bindehautentzündung

Bindehautentzündung (Conjunktivitis)

Ursachen

  • Durch Allergien, Fremdkörper, Licht, Viren, Bakterien
  • Bei Viren sind meist beide Augen betroffen
  • Durch Herpes ist speziell die Hornhaut gefährdet.

Symptome

  • Jucken, Brennen, Tränen, getrübtes Sehen, Schmerzen, Absonderungen, Rötung, Schwellung

Infektiöse (ansteckende) Konjunktivitis

  • Waschungen mit verdünnter Calendula-Tinktur oder Hypericum-Tinktur (10 Tropfen auf einen TL abgekochtes, warmes Wasser), drei bis vier mal täglich. Vom inneren Augenwinkel mit einem Wattebausch auswaschen. Beide Augen behandeln.

Vorsicht mit Handtüchern (Ansteckungsmöglichkeit für die anderen Familienmitglieder)

Behandlung Klassische Homöopathie

Akute Behandlung oder Konstitutionsbehandlung bei wiederkehrenden Entzündungen.  

Tipps aus der Naturheilkunde

  • Kühler Waschlappen auf die geschlossenen Augen legen
  • Feuchtwarme Fenchel- oder Schwarzteebeutel-Auflagen
  • Bei einem Säugling kann bei Bindehaut- und Lidrandentzündung einige Tropfen Muttermilch ins Auge geträufelt werden
  • Augenwaschungen mit Augentrost-Tinktur (Euphrasia), 10 Tropfen auf eine Tasse abgekochtes Wasser
  • Abgekühlten Salbei-Tee: 1 EL Esslöffel Salbei mit 1/4 Liter Wasser aufbrühen, 10 Minuten ziehen lassen. Wattebausch tränken, auf die geschlossenen Augen legen
  • Waschungen mit kaltem Schwarztee

Suchen Sie einen Augenarzt auf, wenn sich die Symptome trotz Behandlung verschlimmern