Venenentzündung

siehe auch: Krampfadern, Thrombosen

Bei einer Venenentzündung (Phlebitis) entzünden sich die oberflächlichen Venen. Sie werden rot, heiss, schwellen an und sind als harte Stränge tastbar, die gestocktes Blut beinhalten. Eine Phlebitis ist meist harmlos, wenn auch schmerzhaft.

Die tiefe Venenthrombose ist im Vergleich zur Venenentzündung hingegen wesentlich gefährlicher. Bei ihr verstopft ein Blutgerinnsel eine Vene oder der Thrombus/ das Blutgerinnsel wird über den Blutweg zur Lunge weitertransportiert wo es regelrecht stecken bleibt. Die Lungenembolie kann unbehandelt tödlich enden.
Im akuten Fall einer tiefen Venenthrombose schwillt das Bein an, wird bläulich und schmerzhaft.

Risikofaktoren

  • Längere Bettruhe, vor allem nach Operationen, Wochenbett, Schwangerschaft
  • Antibabypille und Rauchen
  • Lange Sitzperioden (Flugreise)

Behandlung Klassische Homöopathie

siehe unter: Krampfadern, Venenentzündung

Tipps

  • Bewegung, viel Herumlaufen, auch wenn das Bein ein wenig schmerzt
  • Kompression/ fester Verband (wird jedoch nicht von allen vertragen)
  • Fussgymnastik
  • Regelmässig aufstehen, umhergehen; wenn möglich Füsse hochlagern
  • Alkohol einreiben; Essigsaure Tonerde
  • Salben: Arnika, Beinwellsalbe, Rosskastaniesalbe
  • Mischung in der Drogerie oder Apotheke mischen lassen:
    • 30 ml Weissdorntinktur
    • je 20 ml Rosskastanientinktur- und Mäusedorntinktur
    • 20 ml Schafgarbentinktur
    • 1 Woche vor dem Abflug (bis 1 Woche danach) 3 x tgl. 20 Tr., und während des Fluges stdl. 10 Tr. in Wasser verdünnt einnehmen