Erkältungen

Schnupfen

Schnupfen Siehe auch: Grippe Allergien Heuschnupfen Ein Erkältungsschnupfen wird durch Viren (Rhinoviren) ausgelöst, welche über Tröpfcheninfektion (Niesen, Husten, Sprechen) oder über Hautkontakt von Mensch zu Mensch übertragen werden. Erkältungen treten bevorzugt im Winter auf. Gründe dafür sind trockene Schleimhäute durch die Heizungsluft und der engere Kontakt zu anderen

Erkältungen

Erkältungen siehe auch: Grippe, Husten, Nebenhöhlenentzündungen Ein grippaler Infekt wird durch Viren hervorgerufen. Die Ansteckung erfolgt meistens durch Tröpfcheninfektion (Niesen, Husten, Sprechen, Hautkontakt). Je nach Virus kommt es zu unterschiedlichen Beschwerden wie Schnupfen, Husten, Heiserkeit, Hals- und Schluckbeschwerden, Kopfschmerzen, Fieber, Schüttelfrost, Abgeschlagenheit . Meist klingt die Erkältung nach