Rheuma

Rheuma

Rheuma siehe auch Fibromyalgie (Weichteilrheuma); Arthritis (Polyarthtritis); Gicht (in Bearbeitung); Tennisarm Rheuma ist ein Sammelbegriff für eine Vielzahl von meist chronisch verlaufenden Erkrankungen. Es beeinträchtigt den Stütz- und Bewegungsapparat, verursacht Gelenksentzündungen- und Gelenkzerstörung, Veränderungen an Muskeln, Sehnen und Nerven, Herz und Lunge. Die Erkrankunkungen sind fast immer mit

Weichteilrheuma

Fibromyalgie (Weichteil-Rheuma) Die Fibromyalgie ist eine chronische, nicht entzündliche Schmerzerkrankung, betroffen sind Muskeln, Sehnen und Bänder des Bewegungsapparates. Die Fibromyalgie kann plötzlich oder schleichend auftreten, sie verläuft in Schüben oder in Wellen. Der Krankheitsverlauf zieht sich über Jahrzehnte hin. Die Heftigkeit der Symptome und die darauf folgenden Einschränkungen