Tetanus

Tetanus

Tetanus / Wundstarrkrampf siehe auch Wunden Tetanus ist eine Infektionskrankheit, die als Folge einer Verletzung auftreten kann. Die Erreger (Clostridium tetani) leben in der Erde und im (Strassen) Staub. Sie setzen in der Wunde unter Luftabschluss zwei Gifte (Toxine) frei. Nach 1-2 Wochen kommt es durch sie zu

Quetschung

Siehe auch: Blutergüsse, Prellung (in Bearbeitung) Quetschungen (Kontusion) und Prellungen entstehen durch stumpf  von aussen einwirkende Gewalt (Stoss, Schlag, Sturz, Aufprall oder Einklemmung). Es kommt danach zu einem Bluterguss (Hämatom). Der Austritt von Flüssigkeit macht sich durch Schwellung und Schmerzen bemerkbar. Die begleitenden Symptome einer Quetschung stehen in Abhängigkeit