B

Blasenschwäche

Blasenschwäche (Inkontinenz) Normalerweise stellt sich der Drang, Wasser lassen zu müssen, erst bei etwa halbvoller Blase ein. Bei einer Blasenschwäche verspüren die Patienten viele Male am Tag einen plötzlich auftretenden, sehr starken Harndrang, bei dem auch unwillkürlich Urin abgehen kann. Harninkontinenz bezeichnet ein Problem, welches oft als Blasenschwäche

Blähungen

Blähungen (Meteorismus) Wird die Nahrung nicht richtig verdaut, bildet sich Luft oder Gas im Magen und in den Därmen. Blähungen entstehen auch durch verschluckte Luft. Das entstandene Gasgemisch entweicht entweder über die Darmwand ins Blut oder über den Darm nach aussen (Winde). Viele Säuglinge leiden in den ersten

Bindehautentzündung

Bindehautentzündung (Conjunktivitis) Ursachen Durch Allergien, Fremdkörper, Licht, Viren, Bakterien Bei Viren sind meist beide Augen betroffen Durch Herpes ist speziell die Hornhaut gefährdet. Symptome Jucken, Brennen, Tränen, getrübtes Sehen, Schmerzen, Absonderungen, Rötung, Schwellung Infektiöse (ansteckende) Konjunktivitis Waschungen mit verdünnter Calendula-Tinktur oder Hypericum-Tinktur (10 Tropfen auf einen TL abgekochtes,

Insektenstiche

Insektenstiche siehe auch Zeckenbisse Stiche von Bienen, Hornissen, Wespen rufen einen sehr starken stechenden Schmerz hervor. Durch das Gift kommt es zu einer Rötung und Schwellung an der Einstichstelle. Besonders gefürchtet sind Stiche im Mund- und Rachenbereich, weil es wegen der starken Anschwellung zu Atemnot kommen kann. Bei

Bettnässen

Bettnässen (Enuresis) siehe auch: Blasenschwäche Die unwillkürliche Blasenentleerung im Schlaf ist im Kindsalter oft psychisch bedingt. Es sollten aber organische Ursachen wie Harnwegsentzündungen, Fehlentwicklungen, Reifeverzögerung, Epilepsie ausgeschlossen werden. Im Erwachsenenalter weist die Erkrankung oft auf Blasenprobleme, Diabetes, Hormonstörungen hin. Kinder Kinder lernen im Alter von zwei bis drei

Bauchschmerzen

siehe auch: Blinddarmentzündung Bauchschmerzen sind immer ein Warnzeichen, dass etwas nicht in Ordnung ist. Die Art des Schmerzes und der Ort des Auftretens gibt Aufschluss über die Schmerzursache. Die Intensität der Schmerzen ist variabel. Es kann zu heftigsten Krämpfen (Koliken), mit Schweissausbruch, Erbrechen, Unruhe kommen, oder der Schmerz

Rückenschmerzen

In der heutigen Zeit sind Rückenschmerzen zur Volkskrankheit geworden, bereits Kinder sind davon betroffen. Die Wirbelsäule und deren Muskulatur werden einerseits durch Bewegungsmangel (Sitzende Tätigkeit) oder einseitige Bewegungen, Belastungen (falsches Tragen und Heben) mangelhaft oder falsch belastet. Durch Verrenkungen der Wirbelgelenke in der Wirbelsäule oder durch Fehlbelastung kommt

Bänderzerrung

siehe auch: Sportverletzungen, Verstauchung Bänder bestehen aus zähen Fasern, welche Gelenkkapseln verstärken. Sie enthalten Blutgefässe und Nerven. Je nach Stärke der äusseren Gewalteinwirkung können Bänder gedehnt, bei Überschreiten ihrer Elastizität teilweise oder vollständig reissen. Ein kompletter Bänderriss hat einen Stabilitätsverlust des Gelenks zur Folge. Da die stabilisierenden Bänder

1 2