M

Masern

Masern (Morbilli) Siehe auch: Dossier Impfen Früher galt die Masernkrankheit in Europa als übliche Kinderkrankheit. Sie ha­t typische Krankheitszeichen, einen typischen Ausschlag und einen typi­schen Verlauf. Die Krankheit ist  sehr ansteckend, die Übertragung der Viren erfolgt durch Tröpfcheninfektion (Sprechen, Niesen, Husten). Ansteckend ist sie 4 Tage vor und

Kopfgneis

Kopfgneis (Kopfgrind/Seborrhoisches Ekzem) siehe auch Milchschorf; Hauterkrankungen; Ekzeme; Neurodermitis Bei Kopfgneis (Grind) und Seborrhoischem Ekzem handelt es sich um eine Funktionsstörung der Talgdrüsen. An Kopfgneis erkranken v.a. Säuglinge. Die Erkrankung ist nur vorübergehend und völlig ungefährlich. Nach den ersten drei Lebensmonaten ist sie selten. Charakteristisch für Gneis sind

Brustdrüsenentzündung

Brustdrüsenentzündung (Mastitis) Siehe auch Brustwarzenentzündung; Stillprobleme Durch Milchstau oder eine Brustwarzenentzündung kann es zu einer Brustdrüsenentzündung (Mastitis) kommen. Der betroffene Brustbereich ist gerötet, hart und schmerzhaft. Eine Brustdrüsenentzündung tritt v.a. bei stillenden Frauen auf. Brustentzündungen ausserhalb der Stillzeit sind selten, z.B. durch Zysten oder Hormonstörungen, Piercing. Bei einer

Mundschleimhautentzündung

Siehe auch: Candida albicans, Fieberblasen, Herpes, Soor Eine Mundschleimhautentzündung macht sich durch Schmerzen, Schwellung, Rötung, Brennen, Juckreiz, Geschwüre, Bluten, Ausschläge, Mundgeruch oder vermehrten Speichelfluss bemerkbar. Ursachen Geschwächter Allgemeinzustand, Immunschwäche Mangelnde Mundhygiene (z.B. bei Zahnprothesen, Zahnspangen, Bettlägerigkeit) Schlecht sitzende Zahnprothesen Allergien (z.B. Nahrungsmittel; Kosmetika, usw.) Amalgamproblematik Herpes Hefepilze (Candida

Mandeln

Mandelentzündung/Angina (Tonsillitis) Oben im Rachen befinden sich die Rachenmandeln, unten die Zungengrund- und links und rechts die Gaumenmandeln. Blickt man in den Rachen, sieht man die Gaumenmandeln. Grundsätzlich lassen sich Schmerzen im Halsbereich als Warnsignal des Körpers bezeichnen. Die Ursache der Angina ist meist eine bakterielle, seltener eine

1 2