N

Neurodermitis

Siehe auch Allergien; Ekzeme; Hauterkrankungen; Milchschorf; Kopfgneis Bei der Neurodermitis handelt es sich um eine schubweise auftretende, chronische Entzündungsreaktion der Haut. Besonders häufig sind Kinder von der Neurodermitis betroffen. Die Krankheit kann aber auch erst im Erwachsenenalter ausbrechen. Auffallend ist, dass Neurodermitis in den letzten Jahren sehr stark

Nesselfieber / Nesselsucht

Nesselfieber / Nesselsucht (Quaddelsucht; Urticaria) Siehe auch: Allergien Die Nesselsucht (Urticaria) ist eine rasch eintretende allergische Reaktion auf der Haut. Die Krankheit wird deshalb so genannt, weil sie ähnliche Symptome macht, wie nach einem Kontakt mit der Brennnessel. Typisch ist das stark wechselnde Hautbild mit vorübergehenden (Bläschen) Quaddeln

Nebenhöhlenentzündung

Nebenhöhlenentzündung (Sinusitis) Zu den Nasennebenhöhlen gehören die Kieferhöhlen, die Siebbeinzellen, die Stirn- und die Keilbeinhöhlen. Sie stehen alle mit den Nasengängen in Verbindung. Beim Menschen sind bei der Geburt erst die Siebbeinzellen ausgebildet. Die Entwicklung der Stirnhöhlen beginnt nach dem ersten Lebensjahr, erst mit Abschluss des Schädelwachstums sind

Narben

Narben werden erworben (Schnitt-, Schürf-, Operationswunde, Verbrennung, Verätzung, Akne). Eine Hautwunde wird bei der Wundheilung mit faserreichem Bindgewebe geschlossen welches sich im weiteren Heilungsverlauf strafft. Eine Narbe entsteht wenn die Lederhaut verletzt wurde, Verletzungen der Oberhaut heilen narbenlos ab. Am Anfang ist die Narbe noch rot, wird dann