Zervixkarzinom

Gebärmutterhalskrebs

Krebs des Gebärmutterhalses (Zervixkarzinom) Der Gebärmutterhals verbindet die Scheide mit der Gebärmutterhöhle und endet im Gebärmuttermund. Gebärmutterhalskrebs wird nach heutigen medizinischen Erkenntnissen durch Papilloma-Viren verursacht. Papilloma-Viren werden durch Geschlechtsverkehr übertragen. Im Zusammenhang mit dem Zervixkarzinom spielen Risikofaktoren eine wesentliche Rolle (s. weiter im Text). Vor allem die Hochrisiko-Typen